NEUESTE ARTIKEL

Großteil der deutschen Industrie plant mit 5G

Verfügbarkeit von 5G ist für jedes zweite Industrieunternehmen wichtig Die deutsche Industrie sieht große Chancen im kommenden Mobilfunkstandard 5G. So gibt die Hälfte der Industrieunternehmen...

BITKOM: Im Schnitt haben Startups fünf offene Stellen

Drei von fünf Startups sind aktuell auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Drei Viertel wollen im laufenden Jahr ihr Team vergrößern. Mehr als die Hälfte hat keine geeigneten Bewerber für Vakanzen gefunden.

Künstliche Intelligenz: Lehrer fürchten nicht um ihre Jobs

Lehrer haben keine Angst durch digitale Technologien ersetzt zu werden - jeder vierte Lehrer sieht sogar eher die Stärken dahinter: Stärken und Schwächen der...

BITKOM: Der größte Dämpfer ist die Werbung

Unerwünschte Werbung nach einem Kauf im Internet ist die häufigste Negativ-Erfahrung beim Online-Shopping. Auf Platz Zwei folgt verspätete Warenlieferung. Der Kundendienst schneidet hierbei ganz...

BSI: DIN-Spezifikation: Mehr Sicherheit im Smart Home

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat mit der DIN SPEC 27072 eine Spezifikation zur Informationssicherheit von IoT-fähigen Geräten veröffentlicht. Das Bundesamt für Sicherheit...

Verleihung der SmartHome Deutschland Awards 2019 in Berlin

Am 29. Mai verleiht der SmartHome Initiative Deutschland e.V. in Berlin die SmartHome Deutschland Awards 2019 an die Gewinner in den vier ausgelobten Kategorien....

Wandel erfolgreich gestalten: Führung in der IT im digitalen Zeitalter

Ein persönliches Postulat für Realismus und authentische Führung Müssen wir uns erst darauf einigen, dass sich die IT in immer schnelleren Wandlungsprozessen befindet? Ich denke...

Neue Generation der VMware Plattform Pulse IoT Center erleichtert Unternehmen die...

Das Internet der Dinge (IoT) ist für Unternehmen ein interessanter Markt, der sich aktuell rasant entwickelt. Doch Unternehmen in Deutschland haben oftmals Startschwierigkeiten sowie...

BITKOM: Nicht jedes Unternehmen arbeitet mit Start-Ups

Zwei Drittel der etablierten Unternehmen arbeiten nicht mit Start-Ups zusammen. Als Grund wird oft Zeitmangel genannt. Start-Ups entwickeln sich auch außerhalb der Digitalwirtschaft immer mehr...

BITKOM: Standortnachteile bremsen deutsche Rechenzentren aus

Strom macht oft mehr als die Hälfte der Betriebskosten aus. Große Abwärmemengen bleiben wegen fehlender Einspeisung ungenutzt. Hohe Stromkosten, ungenutzte Wärmepotenziale, schrumpfende Weltmarktanteile: Rechenzentren verfügen...