Kategorien: Digitalisierung

BITKOM: Deutsche Hotels haben bei Internet und WLAN Nachholbedarf

Fast jeder Zweite ist mit dem bestehenden Angebot unzufrieden. Auch bei privaten Unterkünften besteht Nachholbedarf.

Ostseestrände, Heidelandschaft oder Alpen – die Deutschen urlauben gern im eigenen Land. Doch so schön und vielfältig die Regionen sind, so mangelhaft ist in der Wahrnehmung der Verbraucher die digitale Ausstattung in den Unterkünften. Fast jeder zweite Internetnutzer (46 Prozent) ist mit der Internetqualität in deutschen Hotels nicht zufrieden. Und mehr als jeder Dritte (37 Prozent) ist unzufrieden mit dem WLAN-Zugang. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom unter 1.004 Bundesbürgern ab 16 Jahren. Auch bei Privatunterkünften sieht es demnach nicht viel besser aus: 31 Prozent sind mit der Internetqualität in ihrer Ferienwohnung oder ihrem Ferienhaus unzufrieden und 34 Prozent mit dem WLAN-Zugang dort. 42 Prozent der Internetnutzer geben außerdem an, mit digitalen Services der Touristeninformation in Deutschland eher nicht oder überhaupt nicht zufrieden zu sein. Damit sind etwa das WLAN in den Informationsbüros, touristische Online-Angebote, digitale Kataloge und Karten oder spezielle Apps gemeint.

„Hotels, die heute noch WLAN nur in der Lobby oder zu einem horrenden Preis auf dem Zimmer anbieten, gestalten ihr digitales Angebot an den Wünschen der Gäste vorbei. Die Verfügbarkeit eines kostenlosen und kabellosen Zugangs zum Netz ist für immer mehr Reisende ein ausschlaggebender Buchungsgrund“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Gerade im Urlaub ist es für viele Menschen wichtig, sich an ihrem Reiseort über die Freizeitmöglichkeiten dort, Restaurants oder Ausflugstipps zu informieren. Dafür ist schnelles, stabiles und kostenloses WLAN unabdingbar. Dies ist auch an Standorten, die noch nicht per Festnetz mit Breitband erschlossen sind, meist durch LTE und im Bedarfsfall durch DSL via Satellit möglich.“

Insbesondere jüngere Reisende legen Wert auf eine gute Internetverbindung. 51 Prozent der 16 bis 29 Jahre alten Internetnutzer sind unzufrieden mit der Internetqualität in Hotels in Deutschland, bei den über 65-Jährigen sind es 43 Prozent. „Ein Großteil der Reisenden teilt Urlaubserlebnisse heute via Messenger-Dienst oder Social Media mit Familie und Freunden. Dies sollte ganz selbstverständlich auch im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung per WLAN möglich sein“, fügt Rohleder hinzu.

Teilen
Philipp Ludwig

Philipp Ludwig stieß nach seinem Studium der Angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft, Bachelor of Arts, an der Technischen Universität Ilmenau zum Team VINTIN. Zuvor unterstützte er als Redakteur unter anderem das Ilmenauer Studentenradio sowie die Produktion bei der Landeswelle Thüringen.

Veröffentlicht von
Philipp Ludwig
Schlagwörter: Digitalisierung Hotel LTE Urlaub WLAN

Neueste Artikel

  • Digitalisierung

BITKOM: Bundesbürger wollen digital aufs Amt

Die Mehrheit der deutschen Bürger erhofft sich Zeitersparnis und mehr Transparenz bei der digitalen Verwaltung. Online statt Behördenzimmer, einloggen statt…

17. Juli 2019 10:15
  • AWS
  • Events

AWS Innovate am 18. Juli 2019

Die AWS Innovate Online Conference richtet sich an Führungskräfte und IT-Experten, die die AWS Cloud nutzen möchten, um maßstabsgetreue Entwicklungen…

15. Juli 2019 8:45
  • Digitalisierung
  • Events

Smart Country Convention vom 22. bis 24.10.2019

Im Fokus der diesjährigen Smart Country Convention stehen drei Themen: Digital Office, Digital Energy und Digital Mobility Die Digitalisierung des…

13. Juli 2019 10:35
  • Digitalisierung

Homeoffice fördert Karrieren von Müttern

Arbeiten von zuhause aus – also im sogenannten Homeoffice – wirkt sich auf kinderlose Beschäftigte und Eltern ganz unterschiedlich aus.…

11. Juli 2019 10:27
  • Digitalisierung
  • KI

BVDW-Studie: Hohe Akzeptanz für KI im Gesundheitswesen

Eine repräsentative Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. zeigt, dass die deutsche Bevölkerung digitalen Anwendungen im Gesundheitswesen mehrheitlich offen…

9. Juli 2019 9:28
  • KI

BVDW begrüßt europäische Bemühung im Bereich Künstliche Intelligenz

In einem veröffentlichten Statement beschäftigt sich die High Level Expert Group on AI der Europäischen Kommission (AI HLEG) primär mit…

7. Juli 2019 10:07